☰ menu Gastone & Famiglia - EMOTIONAL.ZONE
emotional.zone

Gastone & Famiglia

Gastone & Famiglia ist Pasta für die Ohren! Die Konzerte mit der Band von Giuseppe Porello sind energiegeladene Tanzpartys. Der Sound entwickelt sich ständig weiter, verändert sich, formt sich und ist schwer zu definieren. Vom Folk hat Giuseppe alias Gastone seine Liebe zu akustischen Instrumenten. Sie geben dem muskulösen Sound seine subtilen Nuancen und wohltuende Ehrlichkeit. Zwölfsaitige Gitarre, Mandoline, Posaune,Trompete , dazu Perkussion aus Afrika und Asien, darunter Tabla und Urdu mit ihren ganz spezifischen Klängen, bestimmen die Emotionalität der Songs maßgeblich. 

     

Spaghetti für die Ohren
Giuseppe Porrello der Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Band Gastone ist als Sohn italienischer Einwanderer, 1977 in Frankfurt geboren und aufgewachsen. Er fing schon in der Jugend an Songs zu schreiben und zu singen. Anfangs sang er noch in seiner Muttersprache italienisch aber wie er selber sagt: „Ich bin in Deutschland aufgewachsen, ich denke auf Deutsch, ich träume auf Deutsch. Dann sollte ich auch deutsche Texte schreiben". Es war wie ein Befreiungsschlag für Giuseppe.
 
Der Sound der Band Gastone entwickelt sich ständig weiter, verändert sich, formt sich und ist selbst für Giuseppe schwer zu definieren. Vom Folk hat Giuseppe alias Gastone seine Liebe zu akustischen Instrumenten. Sie geben dem muskulösen Sound seine subtilen Nuancen und wohltuende Ehrlichkeit. Zwölfsaitige Gitarre, Mandoline, Posaune,Trompete , dazu Perkussion aus Afrika und Asien, darunter Tabla und Urdu mit ihren ganz spezifischen Klängen, bestimmen die Emotionalität der Songs maßgeblich. Gastone pendelt zwischen den Extremen. Schwarz, weiß. kalt, heiß. Freund, Feind, Gewinner, Verlierer. Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. 
Zwei Seelen wohnen in seiner Brust. Es ist die Gefühlswelt eines echten Bauchtypen. Das Intellektualisieren überlässt er anderen. Wir lernen den verletzten Mann kennen, der oft genug Beziehungen an die Wand gefahren hat. Da gibt es Schmerz, aber auch Anklage. „Du bist so kalt, dass die Hölle erfriert", singt er in „Schlechtes Gewissen", „Auf Deine Liebe ist kein Verlass" und „Du bist so greifbar wie der Wind" in „Immer wenn Du weg bist". Aber Porrello wäre kein richtiger Italiener, wenn er die Frauen nicht im nächsten Moment wieder idealisieren würde, sie singend erobern und sie auf Händen tragen möchte. Im Rausch der Gefühle.  Giuseppe Porrello schreibt und komponiert seine Songs in seinem Studio im Herzen Frankfurt. In der Vergangenheit produzierte er Songs für Nadia Benaissa (No Angles), Chima, Jana Josephina, Dea li, Lillebie (Kinderlieder). Mit seiner Band Gastone war er unter anderem Support für Ayo, Neeka, Patrice, La Vela Puerca und Pantheon Rococo. Konzerte mit Rolf Stahlofen, Laith Al Deen, Max Mutzke, Andreas Bourani.  Im 2013 veröffentlichten Album „Geteiltes Leid 3“ von Moses Pelhalm verleiht er dem Song „Wenn der Schmerz nachläßt" seine einzigartige Stimme.  Am 22. Dezember 2014 veröffentlichte Giuseppe Porrello das Gastone & Famiglia Live Album „Sex, Drugs & Folklore". 
 
Sein Solo Album nimmt er zusammen mit Wolfgang Stach(Produzent von BAP, Jupiter Jones) im Maarweg Studio in Köln auf. Bald wird es einzelne Tunes zum Hören geben. Stay tuned..

www.gastone.rocks

 


    

Back to Top