☰ menu Johnethen Fuchs - EMOTIONAL.ZONE
emotional.zone

Johnethen Fuchs

Ob verstärkt mit Band, im Akustik-SetUp oder solo in Singer/Songwriter-Manier: Der UK-inspirierte FUCHS hat ein intuitives Gespür dafür, Texte und Melodien zum Treiben- und Träumen-lassen zu schreiben. Dabei fällt die Stimme aus dem Genre-typischen Rahmen: voluminöse Blues-Vocals, zart-weiches Falsett oder rotzig-rohe Rockröhre - der überraschend wandlungsfähige Gesang durchdringt die oft autobiografischen Songs mit Hingabe.
  

Es ist schwer, zu widerstehen und sich nicht von diesem euphorischen Zweitlings-Werk mitreißen zu lassen.
Sowohl inhaltlich, als auch musikalisch ist „Less Is Not Enough“ differenzierter und größer arrangiert, als das vorausgegangene Debüt. Der Titel ist Programm und so geht es in den 13 Songs darum, Sehnsucht auszuhalten, nicht aufzugeben und nach Mehr zu streben, um sich in jeder Faser von Körper und Geist lebendig zu fühlen. Weniger ist nicht genug ! Genau dazu fordert Johnethen Fuchs seine Hörer auf und belohnt sie mit einigen melodischen Raffinessen. Mal kratzig, mal weich, in einem Moment angenehm tief, im nächsten überraschend hoch zeigt Johnethen, dass seine Stimme sowohl prägnant, als auch wandlungfähig ist.


Der Songwriter und seine Band sind hiermit endgültig zum überzeugenden, tanzbaren Indie-Act gewachsen, der so manchen Ohrwurm hinterlässt.
THE WOODS bringen den Frontmann mit der ungewöhnlichen Schreibweise entschieden auf facettenreiches Indie-Live-Band-Niveau. Beats zappeln, Bässe wärmen, Melodien frohlocken. Alles zusammen: Feel fine & feed the hunger!

Links:
https://www.facebook.com/JohnethenFuchs

Back to Top